Aktuelles gibt es auch auf facebook...

Übungstag - 14.10.2017

Damit die Zusammenarbeit verschiedener Hilfsorganisationen bei größeren und auch komplexen Einsätzen gut funktionert, veranstalten die Feuerwehren der Gemeinde Hallbergmoos jährlich einen Übungstag. Ausrichter in diesem Jahr war die Feuerwehr Goldach.

 

Die 120 Einsatzkräfte sowie 40 Darsteller der Feuerwehren Goldach und Hallbergmoos, der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL), des THW Freising, des BRK Erding und den Maltesern aus Niederaichbach, Ingolstadt, München-Stadt und der Flughafenwache wurden bei den zwei Übungen vor einige Herausforderungen gestellt.

 

Zunächst trafen sich morgens alle beteiligten Kräfte im Gerätehaus der Feuerwehr Goldach. Nach einer Einweisung und kleinen Stärkung wurden von der Kreis-Einsatz-Zentrale (KEZ) der Feuerwehr des Landkreises Freising die Kräfte zum ersten Einsatz alarmiert.

 

Im örtlichen Klärwerk kam es durch Schweißarbeiten zu einer Verpuffung. Dadurch geriet das gelagerte Düngemittel in Brand und Nitrose-Gase wurden freigesetzt. Die vier verletzten Brandopfer wurden unter Atemschutz aus dem völlig verrauchten Gebäude gerettet. Ein Verletzter wurde durch das THW aus einem Schacht befreit. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst versorgt. Während der anschließenden Nachbesprechung wurde die gute Zusammenarbeit gelobt. Die Übung ließ aber erkennen, dass auf Seiten der Feuerwehr noch Verbesserungspotential vorhanden ist. „Die Fehler, die heute passiert sind, dürfen passieren. Wir üben ja, um sie in Zukunft zu vermeiden“, so das Fazit des Kommandanten der Feuerwehr Goldach Stephan Zobel.

 

Bei der zweiten Übung galt es eine Massenkarambolage mit 20 PKW zu bewältigen. Die Fahrzeugen waren zum Teil ineinander verkeilt und lagen seitlich oder auf dem Dach. Die 42 Verletzten wurden von Feuerwehr und THW aus den Fahrzeugen befreit und dem Rettungsdienst zur Versorgung übergeben. Innerhalb von zwei Stunden wurden alle Verletzten vom Rettungsdiesnt versorgt und in umliegendende Kliniken "transportiert". 

Die zweite Übung lief, bis auf Kleinigkeiten, äußerst konzentriert und sehr professionell ab. Kreisbrandrat Manfred Danner übernahm als Örtlicher Einsatzleiter bei diesem Szenario die Koordiantion und war mit der Leistung der Kräfte hoch zufrieden. Auch Stephan Zobel und Marcel Müller (Organisationsleiter Sanitätsdienste) schlossen sich der Meinung an.

 

Anschließend wurde der Übungstag bei einen geselligen Abendessen in der Feuerwehr Goldach beendet.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Freiwillige Feuerwehr Goldach 2013