Berichte zu nennenswerten Einsätzen 2013

23.10.2013 - Gefahrstoffeinsatz

Zu einem "Gasalarm" in die Ludwigstraße wurden die Feuerwehren Goldach, Hallbergmoos und Neufahrn am 23. Oktober gegen 10.40 Uhr gerufen. In einem Bürogebäude wurde von den Mitarbeitern ein undefinierter Geruch wahr genommen.

Die Mitarbeiter verließen noch vor Eintreffen der Feuerwehr das Gebäude und einige klagten über Atemwegsbeschwerden. Erste Messungen und Erkundungen durch die Feuerwehr brachten kein Ergebnis. Zur weiteren Messung im Gebäude wurde die ABC-Gruppe des Landkreis Freising mit dem ABC-Erkundungswagen alarmiert. Auch dieser konnte nicht die Ursache des Geruchs indentifizieren. Zur weiteren Uraschenermittlung wurde die Analytische Task Force (ATF) der Berufsfeuerwehr München alarmiert. Im weiteren Einsatzverlauf wurde auf einem Fensterbrett im Abgang eine handflächengroße gelartige Substanz gefunden, von der die extreme Geruchtsentwicklung ausging. Zur weiteren Abklärung und Analyse des Stoffs wurde dieser auf die Feuerwache 2 der Feuerwehr München gebracht. Erste Analysen ergaben, dass von dem Stoff keine akute Gefahr ausging. Gegen 16:00 Uhr wurde der Einsatzleitung mittgeteilt, dass in der Substanz Buttersäure enthalten ist, welche den Gestank erklärt.
Abschließend wurde das Gebäude von der Feuerwehr belüftet und dem Betreiber übergeben. Gegen 17 Uhr konnten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen.
Vom Rettungsdienst wurden 11 Personen ambulant behandelt und eine Person zur weiteren Abklärung in eine Münchner Klinik transportiert.

 

Einsatzkräfte vor Ort:

- Feuerwehr Goldach (11/1, 40/2, 81/1)

- Feuerwehr Hallbergmoos (11/1, 40/1)
- Feuerwehr Neufahrn (10/1, 21/1)
- ABC-Erkundungs-Fahrzeug (FS Land 96/1)
- UG Örtliche Einsatzleitung (FS Land 13/1)
- Kreisbrandinspektion Freising (FS Land 2)
- ATF München
- Rettungsdienst
- Polizei

 

Bericht Merkur online

19.10.2013 - Brand eines Traktors

Am 19. Oktober wurde die Feuerwehr Goldach um 14.32 Uhr zu einem brennenden Traktor auf einem Feld im Notzingermoos alarmiert.
Bei Eintreffen der Feuerwehr stand der Traktor breits im Vollbrand. Die bereits Anwesende Feuerwehr Notzing löschte den Brand mit einem Trupp unter Atemschutz mit einem Schaumrohr ab.
Da keine sichere Löschwasserversorgung vorhanden war, speisten die beiden Löschfahrzeuge der Feuerwehr das Löschgahrzeug der Feuerwehr Notzing mit Wasser.
Der Fahrer des Traktors wurde mit einer Rauchgasvergiftung den Rettungsdienst übergeben.
 
Einsatzkräfte:

- Feuerwehr Notzing (11/1, 47/1)

- Feuerwehr Goldach (40/1, 40/2)

- Feuerwehr Altenerding (35/1, 40/1)

- Rettungsdienst

 

3.10.2013 - Brand eines Tischofens

Zu einem Zimmerbrand wurden die Feuerwehren aus Goldach, Hallbergmoos und Neufahrn am 3. Oktober in die Theresienstraße alarmiert.

Ein Bioethanol-Tischkamin hat vermutlich aufgrund eines technischen Defekts einen Schreibtisch in einer Wohnung in Brand gesteckt. Der Brand konnte durch die Feuerwehr Hallbergmoos rasch gelöscht werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand

30.9.2013 - Küchenbrand

Zu einem Küchenbrand wurden die Feuerwehren aus Goldach, Hallbergmoos und Neufahrn am Montagabend in die Theresienstraße alarmiert.

Der Kühlschrank in einer Dachgeschosswohnung war aus bisher ungeklärten Umständen in Brand geraten. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand mit einem Kleinlöschgerät schnell löschen. Anschließend wurde noch die Wohnung entraucht.

 

21.8.2013 - LKW Brand

Zu einem LKW Brand wurden die Feuerwehren Goldach, Hallbergmoos und Neufahrn gegen 9.30 Uhr auf die B301 Richtung Ismaning alarmiert.
Der Reifen eines abgeschleppten LKW hatte Feuer gefangen und wurde von der Feuerwehr Neufahrn rasch gelöscht. Der LKW war bereits gegen 5 Uhr auf der A 92 zwischen den Anschlussstellen Dreieck Flughafen und Freising-Mitte schon einmal in Brand geraten (ausführlicher Bericht) und befand sich gerade auf dem Weg zu einer Werkstatt, als der Fahrer des Abschleppwagens bemerkt, dass der LKW wieder brannte. Die B301 war für etwa 30 Minuten für den Verkehr gesperrt. 

27.7.2013 - Gasaustritt durch beschädigte Gasleitung

Zu einem Gasaustritt in die Hauptstraße wurden am 26.7.2013 gegen 10.30 Uhr die Feuerwehren Goldach und Neufahrn alarmiert. Ein Bagger hatte bei Bauarbeiten die Gasleitung beschädigt und Erdgas strömte aus.

Die Feuerwehr sperrte als erste Einsatzmaßnahme die Hauptstraße in beide Fahrtrichtungen ab. Im Anschluss wurden ebenfalls aufgrund der hohen Gaskonzentration die in unmittelbarer Nähe der beschädigten Gasleitung befindlichen Wohnhäuser und eine Kindertagesstätte geräumt. Die Gasleitung wurde durch die Feuerwehr abgesperrt.

Drei Verletzte wurden mit Atembeschwerden in eine Münchener Klinik transportiert

Nach einer abschließenden Messung des Energieversorgers konnten die Einsatzkräfte gegen 11:45 Uhr wieder abrücken.

 

Einsatzkräfte:

- FF Goldach (40/1, 40/2)

- FF Neufahrn (10/1, 21/1, 40/1, 61/1) 

- Kreisbrandmeister

- Rettungsdienst (2 RTW)

- Polizei

- Energieversorger



20.7.2013 - Balkonbrand schnell gelöscht

Am Samstag, gegen 13.30 Uhr, war auf dem Balkon im 3. OG eines Mehrfamilienhauses im Erchinger Weg ein Feuer ausgebrochen und hatte Teile der Holzverkleidung des Balkons, den Rollladen und die Balkontür in Mitleidenschaft gezogen.

Schlimmeres verhindern konnten die Einsatzkräfte, die nur wenige Minuten nach Eingang der Brandmeldung am Einsatzort eintrafen. Der Angriffstrupp verschaffte sich zunächst Zugang zu der Wohnung und löschte unter Atemschutz mit einen C-Rohr die in Vollbrand stehende Fassade. Abschließend wurde die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera nach Glutnestern kontrolliert und dem Bewohner übergeben.

 

Einsatzkräfte:

- FF Goldach (11/1, 40/1, 40/2, 81/1)

- FF Hallbergmoos (10/1, 11/1, 40/1)

- FF Neufahrn (21/1, 30/1)

- KBM

- Rettungsdienst mit ELRD

- Polizei

 

 

 

3.7.2013 - Verkehrsunfall mit Verletzten

Am 3. Juli gegen 10 Uhr wurde die Feuerwehr Goldach zu einem Verkehrsunfall mit Verletzten in den Birkenweg alarmiert.

Ein 52 jähriger aus Hallbergmoos bog mit seinem VW Lupo vom Birkenweg nach links in die Birkenecker Straße ein und mißachtete dabei die Vorfahrt einer 65jährigen Hallbergmooserin, die in ihrem Smart Richtung Oberdingermoos unterwegs war. Es kam zum Frontalzusammenstoß. Die Fahrzeuglenker wurden dabei leicht verletzt. Der Verursacher zog sich durch die Airbagauslösung eine Verbrennung am linkem Unterarm zu. Die 65jährige Smartfahrerin wurde mit einer Thoraxprellung ins Klinikum Fresing gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Feuerwehr Goldach band die ausgetretenen Betriebsflüssigkeiten und reinigte die Fahrbahn.

28.6.2013 - Verkehrsunfall mit Verletzter

Am 28.6 wurde die Feuerwehr Goldach gegen 21 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten in die Zenger Straße (Zengermoos) alarmiert.

Ein Mini-Fahrer kam aus Unachtsamkeit von der Fahrbahn ab, touchierte ein Gebüsch und kam wieder auf der Straße zu stehen. Der Fahrer wurde leicht die Beifahrerin mittelschwer verletzt. Die Verletzten wurden von der Feuerwehr bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt und wurden in ein Münchener Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehr sicherte noch die Einsatzstelle und reinigte die Fahrbahn.

27.6.2013 - Verkehrsunfall mit Verletzten

Am 27.6. wurde der First Responder gegen 8:30 auf die Staatsstraße 2053 Höhe Fischerhof alarmiert.

Eine Frau aus dem Landkreis Passau prallte mit ihrem Opel Astra nacheinander in zwei Mercedes SLK.

Ein Cabrio drehte sich, das andere landete im Graben. Zwei Personen wurden leichtverletzt und vom First Responder und Rettungsdienst versorgt.

 

20.6.2013 - Personenrettung über Drehleiter

Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei der Rettung einer verletzten Person aus dem Dachgeschoss eines Wohnhauses. Zur besonders schonenden Rettung kam die Drehleiter der Feuerwehr Neufahrn mit der Krankentragenhalterung zum Einsatz.

2.6.2013 - Hochwassereinsätze

Während viele Feuerwehren des Landkreises Freising bereits am Freitag im Einsatz waren, begannen die Einsätze der Feuerwehr Goldach erst am Sonntagabend.

Zuerst wurde die Feuerwehr zu vier Mehrfamilienhäusern gerufen. Durch den angestiegenen Grundwasserpegel drang Wasser über die Kellerschächte in die Keller ein. Durch die Feuerwehr wurden die Kellerfenster provisorisch abgedichtet und die Lichtschächte ausgepumpt. Anschließend wurden zwei Fahrzeuge nach Freising beordert, um Sandsäcke zu füllen. Auf der Rückfahrt nach Goldach wurde noch eine Tiefgarage mit Sandsäcken gegen steigendes Grundwasser gesichert.

15.3.2013 - Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Am 18. März gegen 18:50 Uhr wurden die Feuerwehren Hallbergmoos und Goldach zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen alarmiert.

Eine 32-jährige Münchnerin, aus Richtung Freising kommend, kam aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Auto auf der FS 44 in den Gegenverkehr. Auf Höhe der Haltestelle Brandau stieß sie mit einem Sattelzug zusammen. Durch die Kollision platze der vordere linke Reifen des LKWs. Der 47-jährige Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in das VW-Cabrio einer 25-jährigen aus dem Landkreis Freising.


Sie und die Opel-Fahrerin wurden in ihren Pkw eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Die Frauen kamen mit schweren und mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der Fahrer des Sattelzugs erlitt leichte Blessuren.

Die FS 44 war zwischen der Autobahnauffahrt Flughafen und dem Hallbergmooser Kreisel bis zirka 21.15 Uhr für Aufräumarbeiten gesperrt.



 



25.3.2013 - Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Am 25. März gegen 7 Uhr wurden die Feuerwehren Goldach, Hallbergmoos und Neufahrn zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmtem Personen auf die Kreisstraße FS 44 alarmiert. 

Eine 50-jährige Pkw-Fahrerin fuhr auf der Kreisstraße FS 44 vom S-Bahnhof Hallbergmoos kommend in Richtung Freising. In einer leichten Linkskurve kam sie mit ihrem Fahrzeug auf der spiegelglatten Fahrbahn ins Schleudern, verlor die Kontrolle und prallte mit der Beifahrerseite in einen entgegenkommenden Lkw-Sattelzug.


Die PKW-Lenkerin sowie ihre Beifahrerin mussten von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Die Fahrerin kam mit mittelschweren Verletzungen ins Klinikum Freising. Die 21-jährige Beifahrerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen und zur weiteren ärztlichen Versorgung mit dem Rettungshubschrauber in ein Münchner Klinikum geflogen. Der 47-jährige Lkw-Fahrer erlitt einen Schock.

Die Kreisstraße musste drei Stunden komplett gesperrt werden.

 

Einsatzkräfte:

- FF Goldach (40/1, 11/1)

- FF Hallbergmoos (10/1, 11/1, 40/1)

- FF Neufahrn (10/1, 40/1, 61/1)

- KBI, KBM

- Rettungsdienst (3 RTW, Notarzt, RTH)

- Polizei

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Freiwillige Feuerwehr Goldach 2013